Schule für Erwachsene
der Universitätsstadt Gießen

„Die ersten Früchte werden wir tragen“: 12 Realschüler an der Abendschule Gießen verabschiedet

In der Mediothek der Abendschule Gießen steht ein kleiner Apfelbaum. Seine Äste sind noch kahl, aber eine Notiz der 12 Absolventinnen und Absolventen der Abendrealschule lässt hoffen: „Die ersten Früchte werden wir tragen!“, schreiben sie und bedanken sich so bei den Lehrkräften, die sie begleitet haben.

Schüler Finn Merkel ergänzt in seiner Ansprache, dass die Klasse R4 den manchmal steinigen Weg zum Abschluss mit Hilfe der Kompetenz, Geduld und Freundlichkeit ihrer Lehrer gut meistern konnte. „Wir nehmen neues Wissen und viele positive Eindrücke von hier mit, danke dafür!“

Aber das Ganze beruht auf Gegenseitigkeit. Schulleiter Dieter Cebulla sowie die Tutorin der R4 heben hervor, dass die SchülerInnen sich durch Respekt und gegenseitige Rücksichtnahme ausgezeichnet, immer gut zugehört und den Unterricht aktiv mitgestaltet haben. Das zeigt sich auch nicht zuletzt daran, dass in diesem Halbjahr sechsmal der qualifizierende Realschulabschluss vergeben werden konnte; einer davon mit der Note 1,0 an Jakob Schwinghammer, der mit einem Büchergutschein vom Förderverein der Abendschule Gießen ausgezeichnet wurde.

IMG 3238 web

„Diese Zeugnisse hier enthalten natürlich nur Noten“, gibt Cebulla zu bedenken, „was man nicht sieht, ist der freiwillige Besuch der Abendschule, der dahintersteckt, sowie der bestandene Aufnahmetest vor zwei Jahren. Der Philosoph Horaz wusste bereits: ‚Wer nur beginnt, der hat schon halb vollendet‘ – und auch Sie haben die Schule jeden Abend besucht und jetzt eine weitere Stufe in Ihrem Leben erklommen. Das ist aber nicht das Ende, sondern ein Zwischenschritt. Einige von Ihnen z.B. gehen in Ausbildungsberufe oder an weiterführende Schulen.“ Cebulla schließt hierzu mit den Worten des Kabarettisten Dieter Nuhr an, der bemängelt, man müsse heutzutage schon seine Tochter plus Mitgift anbieten, wenn man einen guten Handwerker haben wolle und damit auf den Fachkräftemangel anspielt.

Manche der Absolventen bleiben der Abendschule Gießen aber doch noch bis zum Abitur erhalten. „Albert Einstein sagte einmal, er habe gar keine besondere Begabung, er sei nur neugierig. Ich wünsche Ihnen, dass auch Sie auf Ihrem Weg neugierig bleiben, egal wohin er Sie führt!“

„Montag bis Freitag abends in die Schule zu gehen, ist aber auch definitiv eine Leistung“, fügt Wilmar Steup, ehemaliger Schulleiter der Abendschule, als Vertreter des Fördervereins hinzu. „Ich erinnere mich an einen Bewerber vor einigen Jahren, der gelesen hatte, er brauche nur Montag und Freitag zur Schule zu kommen, um einen Abschluss zu erreichen, bis sich herausstellte, dass es „bis“ heißen sollte. Im Grunde wäre das aber auch eine passende Werbung für die Abendschule: ‚Haben Sie in den nächsten zwei Jahren abends schon was vor?!‘“

Den Realschulabschluss erreichten:

Imad Mohamad Alyasaki, Pierre Arzt, Lutz Beran, Sylvia Jünger, Zuhra Khaliqi, Dajana Kwitkowski, Finn Merkel, Viktor Pfaffenrot, Mohammad Rezaji, André Stockhause, Henok Temesgen und Jakob Schwinghammer.

…Und wer in den nächsten Jahren abends noch keine Pläne hat, der kann sich für die kostenfreien Kurse mit dem Ziel Hauptschulabschluss (1 Jahr), Realschulabschluss (2 Jahre), Fachhochschulreife oder Abitur (2,5-3,5 Jahre) unter der Telefonnummer 0641 – 306 30 82 anmelden. 😉

IMG 3234 web

Kontakt

Abendschule Gießen
Schule für Erwachsene der Universitätsstadt Gießen

Alter Steinbacher Weg 28
35394 Gießen

Tel: 0641 306 3082
Fax: 0641 306 3084
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.abendschule-giessen.de

Öffnungszeiten des Sekretariats

Montag bis Donnerstag: 07:30 - 13:00 Uhr
Freitag: 07:30 - 12:30 Uhr

In den Ferienzeiten beachten Sie bitte die auf unserem Anrufbeantworter genannten Öffnungszeiten.