Schule für Erwachsene
der Universitätsstadt Gießen

„10 Prüfungen an einem Tag“

Klassentreffen des Abiturjahrgangs 1961 an der Abendschule Gießen

Ein paar ganz besondere Gäste durfte Schulleiter Dieter Cebulla am vergangenen Freitag an der Abendschule Gießen begrüßen: 6 Abiturienten des Jahrgangs 1961 und ihre Lebenspartner. „Ein solches Engagement wie das Ihre, liebe Ehemalige, sieht man heutzutage selten. Man trifft sich kaum noch außerhalb der Schule, weswegen wir uns sehr freuen, dass wir Ihr Klassentreffen unterstützen dürfen! Viele von Ihnen hatten eine weite Anreise, aus München, St. Augustin oder Bad Vilbel – und Sie alle haben diese Reise in die Vergangenheit auf sich genommen. Dieser Zusammenhalt unter Ihnen ist etwas ganz Besonderes.“ Die ehemaligen Studierenden, die mittlerweile knapp 80 Jahre alt sind, bildeten damals den 3. Abiturjahrgang überhaupt an der Abendschule Gießen, die 1955 gegründet wurde.

Die Abendschule Gießen vor 63 Jahren

Doch damals sah alles noch etwas anders aus. Die Abendschule war noch mit der VHS Gießen verbunden und abendliche Kurse liefen unter dem Titel „Vorbereitung auf das Nichtschülerabitur“, da die Kursteilnehmer alle über 18 Jahre alt waren. Man musste damals nicht nur die Lehrbücher selbst kaufen, sondern auch ein monatliches Schulgeld von 40 D-Mark entrichten. Die Weiterbildung war hier also für viele keine Selbstverständlichkeit, zumal eine berufliche Ausbildung und beibehaltene Berufsausübung für alle eine verbindliche Zugangsvoraussetzung darstellte.
Der Unterricht fand noch an der Liebigschule Gießen statt und die Lehrkräfte kamen von verschiedenen Tagesschul-Gymnasien. Und Noten? Die gab es nicht. „Die Klausuren vor dem Abitur wurden zwar bewertet“, erklärt Wolfgang Atzbach, Abiturient des Jahrgangs 1961 und Initiator des diesjährigen Klassentreffens, „aber sie zählten nicht.“ Wesentlich anstrengender als heute sah dafür die Abiturprüfung am Ende des Vorbereitungskurses aus, denn die Abituranwärter mussten neben 4 schriftlichen Prüfungen 10 mündliche Prüfungen an einem Tag ablegen. „Da ging es morgens um 9 Uhr los und abends um 21 Uhr ging man in die letzte Prüfung. Das war ganz normal,“ beschreibt Atzbach. „Meinen Respekt dafür! So etwas gibt es bei uns heute nicht mehr“, sagte Cebulla anerkennend.

Die Abendschule Gießen heute

Denn es hat sich viel getan in den letzten Jahrzehnten. Dieter Cebulla führte die Abiturklasse mit viel Bildmaterial durch das Gießen der 50er Jahre, über den alten Bahnhof, das Kino Luxor und den Kreuzplatz bis hin zur Liebigschule Gießen, die damals von Dr. Flörke geführt wurde. 1986 kam zum Abendgymnasium dann die Abendrealschule hinzu, 1996 folgte die Abendhauptschule. Heute ist der Schulbesuch an der Abendschule Gießen inklusive Lehrbüchern kostenfrei, sogar BaFöG-gefördert. Auf eine Berufstätigkeit kann in Einzelfällen verzichtet werden und es werden auch andere Tätigkeiten wie die Führung eines Haushalts, ein FSJ oder auch eine Arbeitslosigkeit anerkannt.
Zum Schluss hatte Cebulla noch eine Überraschung für die Gruppe, denn ihm war das Klassenbuch des Abiturjahrgangs 1961 in die Hände gefallen. Gemeinsam konnten die Abiturienten ihre eigenen Namen und die der ehemaligen Lehrkräfte lesen; man konnte sehen, was wann zum Beispiel im Fach Biologie abgelaufen war. Alles handschriftlich natürlich.

„Hat sich durch Ihren Besuch der Abendschule Gießen denn etwas in Ihrem Leben verändert?“ Diese Frage von Schulleiter Cebulla bejahte die Gruppe deutlich. „Natürlich“, erzählt Roland Völpel, „ich war zuerst Angestellter beim Arbeitsamt. Nach dem Abitur studierte ich dann Physik, und nach meiner Promotion arbeitete ich in einer Großforschungseinrichtung.“ Wolfgang Atzbach wurde vom „Nichtschüler“ zum Schulleiter, andere vom Bankkaufmann oder Straßenbauarbeiter zum Lehrer. Doch nicht alle korrigierten gern Klausuren. 
„Vielen Dank, dass Sie Ihre Geschichte heute mit uns geteilt haben“, sagte Cebulla abschließend. „Wir wollen unseren Studierenden auch heute eine bessere Chance für ihre Zukunft geben – das wird sich im Laufe der Jahre niemals ändern.“

Abijahrgang1961 ASGI hp groß

Kontakt

Abendschule Gießen
Schule für Erwachsene der Universitätsstadt Gießen

Alter Steinbacher Weg 28
35394 Gießen

Tel: 0641 306 3082
Fax: 0641 306 3084
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.abendschule-giessen.de

Öffnungszeiten des Sekretariats

Montag bis Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

In den Ferienzeiten beachten Sie bitte die auf unserem Anrufbeantworter genannten Öffnungszeiten.